Atropin

Die pharmakologische Handlung. Verfugt m-cholinolititscheskoj uber die Aktivitat. Sperrt m-cholinoreaktiwnyje die Systeme des Organismus.

Die Aussagen zur Anwendung. In der Augenheilkunde fur die Erweiterung der Pupille; das Magengeschwur des Magens und dwenadzatiperstnoj die Darme, pilorospasm, scheltschnokamennaja die Krankheit, die Cholezystitis, die Krampfe des Darms und motschewych der Wege, petschenotschnaja, nieren- kolika, das Bronchialasthma u.a.

Die Weise der Anwendung und der Dosis. Nach innen nach 0,00025-0,001g 1-2Male im Tag, unter die Haut nach 0,25-1ml 0,1 % der Losung, in der Augenheilkunde 1-2Tropfen fur instilljazi 1 % der Losung. Die hochste Einzeldosis des Atropins des Sulfates – 0,001, der ganztagigen 0,003

Die nebensachliche Handlung. Die Trockenheit im Mund, das Herzklopfen, die Erweiterung der Pupillen, den Versto der Akkommodation, atonija des Darms, den Schwindel, tachikardija, die Schwierigkeit motscheispuskanija.

Die Gegenanzeigen. Das Glaukom.

Die Form der Ausgabe. Das Pulver; die Ampullen auf 1l 0,1 % der Losung, in der Verpackung – 10Stucke; 1 % die Losung (die Augentropfen) in den Flakons nach 5ml; die Filme augen- nach 0,0016g, in der Verpackung – 30Stucke.

Die Bedingungen der Aufbewahrung. Die Liste A

Die Haltbarkeitsdauer. Das Pulver – 10Jahre; die Ampullen – 5Jahre; die Augenfilme und die Tropfen – 2Jahre.