Adrenalin

Das Synonym: Epinefrin.

Die pharmakologische Handlung. Der Stimulator a – und der b-Adrenorezeptoren.

Die Aussagen zur Anwendung. Die Anfalle des Bronchialasthmas, gipoglikemija infolge der Uberdosierung des Insulins, die scharfen medikamentosen allergischen Reaktionen, einfach otkrytougolnaja das Glaukom u.a.; in der Qualitat sossudossuschiwajuschtschego und des antiphlogistischen Mittels in otorinolaringologitscheskoj und oftalmologitscheskoj der Praxis.

Die Weise der Anwendung und der Dosis. Das Adrenalin fuhren subkutan und intramuskular ein, es ist 0,3-1ml 0,1 % der Losung manchmal intravenos. Bei der scharfen Unterbrechung des Herzes intrakardial; beim Glaukom 1-2 % die Losung in den Tropfen.

Die nebensachliche Handlung. Tachikardija, den Versto des Rhythmus des Herzes, die Erhohung die Holle; bei ischemitscheskoj sind die Krankheiten des Herzes die Anfalle der Stenokardie moglich.

Die Gegenanzeigen. Die Arterienhypertonie, die geausserte Atherosklerose, die Zuckerkrankheit, tireotoksikos, die Schwangerschaft, sakrytougolnaja das Glaukom. Das Adrenalin darf man nicht bei der Narkose ftorotanom (in Zusammenhang mit dem Erscheinen der Arrhythmien) verwenden.

Die Form der Ausgabe. 0,1 % die Losung in den Ampullen nach 1ml, in der Verpackung – 10Stucke; in den Flakons nach 30 ml.

Die Bedingungen der Aufbewahrung. Die Liste gro An der kuhlen vor dem Licht geschutzten Stelle.

Die Haltbarkeitsdauer 2Jahre.